Wanderausstellung: Der faire Kleiderschrank

55 neue Kleidungsstücke kaufen die Deutschen im Schnitt pro Jahr. Die Wanderausstellung „Tuchfühlung – Vom Reinwaschen und Schönfärben“ – beleuchtet den Lebenszyklus unserer Kleidung. Regionalpromotorin Ulrike Kauf brachte für die Aktion verschiedene Kooperationspartner*innen aus Ostsachsen zusammen.

Zum Praxisbeispiel

Hofbesuch: nachhaltige Landwirtschaft

Wieviel globale Gerechtigkeit steckt in einer Milchtüte? Darüber konnten sich Schüler*innen bei einer Bio-Bauernhofführung ein Bild machen. Die Aktion organisierte Regionalpromotor Roland Röder, der Schule und Bio-Hof vernetzte und Lerneinheiten zu fairer Landwirtschaft anbot.

Zum Praxisbeispiel

Modellprojekt: Globales Lernen in der Lausitz

In der strukturschwachen Region Lausitz soll Globales Lernen stärker in den Schulalltag einfließen: Um das zu schaffen, begleitete der Regionalpromotor Uwe Berger in den letzten Jahren drei Grundschulen bei einem Modellprojekt. Nachmachen: Ausdrücklich erwünscht!

Zum Praxisbeispiel

Tagung: Niemanden zurück lassen

Im letzten Jahrzehnt sind in Mecklenburg-Vorpommern viele zivilgesellschaftliche Strukturen im ländlichen Raum verschwunden. Mit der Tagung „Niemanden zurücklassen – Neue dazugewinnen!“ haben die Regionalpromotor*innen aus MV gezeigt, wie wichtig politische Teilhabe ist.

Zum Praxisbeispiel

Filmreihe: Die Weite der Welt

Mit ihrer Entwicklungspolitischen Filmreihe brachte Regionalpromotorin Julia Kolbinger Menschen aus Südbaden ins Gespräch zu Eine Welt-Themen. Sie unterstützte die meist ehrenamtlichen Gastgeber*innen bei der Planung, Organisation und Durchführung der Veranstaltungen.

Zum Praxisbeispiel

Externe Evaluierung bestätigt Eine Welt-Promotor*innen

Eine externe Evaluierung hat das Eine Welt-Promotor*innen-Programm und seine Wirkungen überprüft. Erreichen die Eine Welt-Engagierten ihre Zielgruppen und Ziele?

Am 13. Juni 2018 wurden im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) in Berlin die Ergebnisse vorgestellt.

Zur Evaluation

Promotor*innen für Eine Welt

Globale Nachhaltigkeit fängt zu Hause an, vor der eigenen Tür, in der eigenen Nachbarschaft, Region oder Kommune. Denn unser Handeln – wie z.B. unser Konsumverhalten – nimmt Einfluss darauf, was hier und in anderen Teilen der Welt passiert. Wie wir damit verantwortlich umgehen, zeigen uns viele, meist ehrenamtlich arbeitende Initiativen und Organisationen. Das Eine Welt-Promotor*innen-Programm fördert dieses Engagement und damit den Einsatz für eine global gerechte und nachhaltige Welt.

Programm

Welche Ziele verfolgt das Programm, wie finanziert es sich und zu welchen Themen arbeiten die Promotor*innen?

Mehr

Promotor*innen

Wer sind die Menschen, die sich bundesweit für eine sozial gerechte und ökologisch nachhaltige Welt einsetzen?

Mehr

Praxisbeispiele

Welche Projekte wurden von den Eine Welt-Promotor*innen bereits umgesetzt? Wie sieht ihre Arbeit vor Ort aus?

Mehr

Finden Sie passende Ansprechpartner*innen:

Unsere interaktive Karte mit Filtermöglichkeiten hilft Ihnen bei der Suche

Bundeskonferenz der Eine Welt-Promotor*innen

Ankündigung: #OrganisingTheFuture

Ein Jahr nach der Wahl eines neuen Bundestages, sind Aktive der Eine Welt-Arbeit zur diesjährigen Bundeskonferenz der Eine Welt-Promotor*innen und Multiplikator*innen in Berlin eingeladen. 2018 findet die Konferenz unter dem Motto #OrganisingTheFuture statt (25./26. September 2018). Wir fragen uns, welche Ansatzpunkte die Eine Welt-Arbeit bei potentiellen Kooperationspartner*innen in Wirtschaft, Politik, Verwaltung oder den Medien hat, um trotz großer Herausforderungen den Wandel zu einer global nachhaltigen und gerechten Entwicklung voranzutreiben.

Zur Konferenz